Das ideale Klassenzimmer

Wir, d.h. die Schüler/innen, haben festgestellt, dass viele Schüler/innen den Lernort „Klassenzimmer“ als zu unattraktiv empfinden. Daher haben wir uns mit der Frage beschäftigt, wie ein ideales Klassenzimmer für uns aussehen könnte. Wir haben uns bewusst auf uns fokussiert, da wir die im Projekt maßgebliche Zielgruppe sind und Lehrer häufig andere Anforderungen an einen solchen Raum stellen. Die Fragen, die sich uns stellten, waren: Was stört Schüler/innen an den Klassenzimmern, wie sie aktuell sind? Welche Wünsche haben sie bezüglich eines „idealen Klassenzimmers“? Und da wir eine kaufmännische Schule sind, ging es für uns auch um die Frage: Lassen sich die Wünsche der Schüler/innen überhaupt realisieren, z.B. finanziell? Unser Ziel ist es, ein theoretisches Konzept für einen „idealen Klassenraum“ zu entwickeln, das wir an die im Schulbereich Verantwortlichen zwecks möglicher Realisierung weitergeben können. In einem früheren Projekt haben wir bereits empirisch einige Faktoren ermittelt, die das Lernen im Klassenraum begünstigen, z.B. Wandfarbe oder Raumtemperatur. Diese Aspekte möchten wir ebenfalls einbringen und ggf. mit den Schülerwünschen abgleichen.

Das Ergebnis einer Umfrage war, dass Klassenzimmer als unangenehm und nicht motivierend angesehen wurden. Das Ziel ist eine motivierende Lernumgebung, in der sich sowohl Schüler/innen als auch Lehrer/innen wohl fühlen und sich die Lernmotivation erhöht. Durch die Entwicklung des Konzepts für ein ideales Klassenzimmer möchten wir die Bereitschaft der Lernenden erhöhen in die Schule zu kommen  und sich dort wohl zu fühlen.

Mögliche Umsetzungsschritte:

Nach Ermittlung des Faktors „Klassenzimmer“ als Hindernis für erfolgreiches Lernen möchten wir mit Hilfe von Brainstorming-Aktivitäten und Fragebögen ermitteln, welche Anforderungen Schüler/innen an einen idealen Klassenraum stellen.  In die Überlegungen einbezogen werden auch das Feedback der Projektpartner beim ersten Projekttreffen sowie Beobachtungen bei der Besichtigung der Partnerschulen.  Wir treffen uns regelmäßig in der Schule und entwickeln gemeinsam ein computergestütztes Modell des idealen Klassenraums.  Wir machen uns Gedanken darüber, ob sich das Modell realisieren lässt (Kostenkalkulation, Brandschutzbestimmungen etc.).  Das Modell wird den anderen Schüler/innen der Schule zugänglich gemacht, damit ihnen die Gelegenheit zu einem Feedback gegeben wird. Das Feedback wird evaluiert.

Download: Power Point-Präsentation zur Planung und Umsetzung des idealen Klassenzimmers

This project has been funded with support from the European Commission.
This publication reflects the views only of the author, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.